Kids and Teens only: Was mich erwartet

Wahrscheinlich haben dir deine Eltern oder Freunde von unserem Englisch Sprachcamp erzählt. Vielleicht hast du auch einen Flyer von uns gefunden oder du bist im Internet auf uns gestoßen. Auf jeden Fall bist du nun hier und fragst dich, was dich in unserem Sommer-Sprachcamp erwartet.
Vielleicht bist du auch noch unsicher. Soll ich da wirklich hin? Ich kenne dort niemanden und ausserdem klingt das nach Schule in den Ferien! Soll ich mir das wirklich antun?

 

We say: Yes! 

Diese Antwort ist ein bisschen Cheeky (frech)! Hier sind einige Punkte, warum wir uns so sicher sind: 

Wir sind ganz deiner Meinung: Deine Ferien sollen Ferien bleiben!

Wir sind ganz deiner Meinung: Deine Ferien sollen Ferien bleiben!

Wie wäre es aber, in den Ferien mit Leichtigkeit zu lernen? Der Unterricht bei uns ist anders als der Schulunterricht. Es sind kleine Gruppen (6 Kids) und ihr werdet viele Spiele machen. So lernst du neue Wörter und Grammatik und hast auch noch Spass dabei! Im Unterricht wirst du auf die Nachmittags- und Abendaktivitäten vorbereitet. So besprecht ihr beispielsweise am Mittwoch vor der „Movie Night“ den Film, den wir am Abend anschauen werden. Hausaufgaben gibt es bei uns natürlich nicht – auch keine 'Burg- oder Ritterhausgaufgaben'!

Deine Lehrer kommen aus aller Welt.

Letztes Jahr waren unsere Lehrer aus Australien, den USA, England, Deutschland und der Schweiz. Deine Lehrer bleiben auch nach dem Unterricht im Camp und betreuen die Nachmittags- und Abendaktivitäten mit. Die Muttersprachler geben uns auch einen Einblick in Ihre Kultur – es wird beispielsweise am Sonntag Morgen „Australian Breakfast“ geben. So könnt ihr Englisch lernen wie im Ausland!

Manchmal muss man gar nicht so weit weg fahren. Denn die Burg „Mariastein-Rotberg“ und das Ritterhaus in Uerikon sind tolle Ferienorte! In der Burg gibt es neben dem Rittersaal, dem Burghof, dem Wehrgang und dem Turmzimmer, auf dem Burggelände eine Feuerstelle mit einer Spielwiese, eine Tischtennisplatte und nicht weit von der Burg entfernt auch ein Fussballfeld. Das Ritterhaus liegt direkt am See mit einem grossen Garten.

Ausserdem haben wir jede Menge „fun activities“ für dich geplant: aufregende Ausflüge, schöne Abendaktivitäten und vielseitige Workshops! Die Wochenpläne findest du hier.

Ich kenne aber niemanden?!

Vielleicht findest du das alles schön und gut, machst dir aber Gedanken, dass du im Camp noch niemanden kennst.

Manche Kinder und Jugendliche finden genau das aufregend und spannend; sie lernen schnell und gerne neue Freunde kennen und wissen schon jetzt, dass manche Freundschaften auch nach dem Camp bleiben oder ihr vielleicht über Facebook verbunden bleibt. Anderen Kindern und Jugendlichen macht der Gedanke niemanden zu kennen eher Mühe.

Manchmal ist es eine Lösung mit einem Freund, einer Freundin oder der Schwester,
dem Bruder zu kommen. Vielleicht kennst du jemanden, den du dafür begeistern kannst, mitzukommen. Viele werden aber auch ohne einen Freund ins Camp kommen. Ihnen wird es genauso gehen wie dir. Wir werden viel Zeit haben, um uns kennen zu lernen und ist das Eis erstmal geschmolzen, wird es schön sein, neue Freunde gefunden zu haben! 

Wir werden Englisch mit dir sprechen!

Und das nicht nur im Unterricht! Auch am Nachmittag und Abend werden wir in einfachen Sätzen miteinander Englisch sprechen. Aber keine Sorge, wichtige Infos werden auch übersetzt.  

Ohne auf deine Ferien verzichten zu müssen wirst du viel lernen! Nach dem Camp wird es dir leichter fallen Englisch zu verstehen und zu sprechen und, falls du Lücken hast, wirst du im Schulstoff aufholen können oder zumindest damit anfangen. Einige von euch werden das neue Schuljahr sogar mit einem Vorsprung beginnen!

Ich möchte ins Sprachcamp kommen! Was muss ich jetzt tun?

Wir freuen uns, dass du ins Englisch-Camp kommen möchtest und wir dich diesen Frühling oder Sommer kennen lernen dürfen!

Wenn deine Eltern auch einverstanden sind, müsst ihr uns nur noch kurz das Anmeldeformular ausfüllen und schon ist ein Platz für dich reserviert. 

Eine Bitte haben wir noch an dich:

In den Wochen vor dem Camp schicken wir dir den Zugang zu einem Online-Englischtest. Wir schauen nicht, ob du gut oder schlecht abschneidest. Es geht nur darum, dass die anderen Teilnehmer in deiner Unterrichtsgruppe etwa gleich viel können wie du. Wenn du noch nie Englisch in der Schule hattest, kommst du in den Anfängerkurs - du brauchst den Test nicht zu machen. 

Ausserdem wirst du dann deine Lieblingsworkshops wählen können.

Danke für deine Mithilfe!

Sonst brauchst du nichts mehr zu tun, ausser dich zu freuen!
Wir freuen uns jetzt schon sehr auf ein tolles Camp mit dir! Wir werden eine unvergessliche Zeit zusammen haben!

"Looking forward to things is half the pleasure of them." (L. M. Montgomery) - was frei übersetzt so viel bedeutet wie „Vorfreude ist die halbe Miete“.

Eltern Feedback

Euer Camp hat so phantastische "Nachwehen" bei S ausgelöst. Lada und ich kommen im Staunen nicht mehr raus! S hat sich so Nachhaltig verändert und zeigt sich so positiv verändert, dass Euch unser ewiger Dank gewiss ist. Er hat von Euch und Eurem ganzen phantastischem Lehrerteam so viel gute und positive Rückmeldungen bekommen, die bis heute nachwirken. Danke, Danke, Danke (und speziell für Sam: thank you very much!) (L., S., M. und T.)